Pflanzenbasiertes Eis selber machen ist nicht nur eine Freude für jeden Veganer, es ist auch viel gesünder, als das industriell hergestellte Supermarkt-Eis. Denn wer sich heute mal auf der Packungsrückseite der Produkte in der Eistruhe die Inhaltsstoffe durch gelesen hat, kann sich kaum vor Emulgatoren, Stabilisatoren, Geschmacksverstärker und künstlichen Bindemitteln retten. Daher schmeckt in jedem Fall ein echtes Eis mit echten und nahhaften Zutaten in jedem Fall besser – auch wenn man keine Eismaschine Zuhause hat. Rezeptideen und -möglichkeiten, auch für Veganer, gibt es viele. Das bestbewährteste, einfachste und leichteste Eis, ist sicher das Frucht- & Sorbet-Eis. Grundrezept Sorbet & Fruchteis: – Gefrorene Früchte – einen guten Mixer Mehr bedarf es erst mal nichts. Einfach die gefrorenen Früchte pürieren und die daraus resultierende Eisscrememasse kann gleich verzehrt werden. Manche Fruchtsorten sind jedoch recht sauer oder vielleicht nicht zu süß genug. Daher können hier vor…

Vegan Grillen? „Was isst man denn dann?“, kommt häufig, wenn man sich zum Grillen verabredet. Dann wird verzweifelt nach Fleischalternativen gesucht. Burger, Würstchen, Braten vegan? „Na, ansonsten mache ich einfach bisschen mehr Salat für Dich!“ Doch halt! Beim Grillen muss kein Veganer zu kurz kommen. Und es muss auch nicht zwingend ein Fleischersatz zum Grillen sein. Die vegane Kochszene ist mittlerweile ja generell für ihre Kreativität bekannt. Auch beim Grillen gibt es heute tolle Grillgerichte und –beilagen, die nicht nur für Veganer eine interessante Abwechslung zum herkömmlichen Grillgut sein können. Neben Burgern, Würstchen & Co. lassen sich auch tolle Gerichte aus gegrilltem Gemüse oder Obst zusammenstellen. Folgendes Gemüse und Obst lässt sich besonders gut in jeglichen Kombinationen auf dem Grill schmoren: Grillgemüse: – Zucchini – Paprika – Auberginen – Pilze – Maiskolben – Kartoffeln – Süßkartoffeln – Möhren Grillobst: – Mango – Ananas –…

Zucker macht nicht nur süchtig, sondern fördert langfristig Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Karies, Diabetes, Übergewicht und unterstützt die entstehen viele anderer Krankheit wie beispielsweise Krebs. Da unser herkömmlicher Zucker schädlich ist, ist ja bereits bekannt. Jedoch konsumieren wir ihn doch immer noch in hohen Maßen – bewusst oder unbewusst. Heute muss man gar nicht mehr Zucker nutzen, wenn man es gerne süß mag. Die vielen Zuckeralternativen, die heute erhältlich sind, geben einem dazu die Möglichkeit auszuweichen. Aber welche davon sind wirklich gesund bzw. nicht schädlich für den Körper? Gefahren des Zuckers. Zucker an sich ist nicht gleich gefährlich. Der Köper braucht Zucker in Form von Glucose. Jedoch handelt es sich bei einigen Zuckerarten, und besonders bei dem herkömmlichen, industriell hergestellten Kristallzucker, um isolierte Kohlenhydrate, die den Körper mit Energie beliefern. Diese kann der Körper nicht verarbeiten. Folgen sind überforderte Organe. Langfristig gesehen kann daher ein hoher…